Gemeinsam für kranke Kinder - Ihre Spende hilft!

Ein Krankenhausaufenthalt ist für ein Kind immer eine äußerst belastende Situation. Damit es sich in der Klinik trotzdem geborgen fühlt, brauchen wir ein ganzheitliches Therapiekonzept, das über die rein medizinische Behandlung weit hinausgeht.

Große Hilfe für kleine Helden unterstützt kranke Kinder und ihre Familien während des stationären Aufenthalts an der Heilbronner Kinderklinik - aber auch in der Zeit danach. In enger Kooperation mit den Ärzte- und Pflegeteams initiieren und fördern wir zahlreiche Projekte, die optimale Betreuungs- und Behandlungsmaßnahmen im Klinikalltag möglich machen, aber von den Krankenkassen und anderen Kostenträgern nicht bezahlt werden.

 

Helfen Sie uns, den tapferen kleinen Helden eine gute Zukunftsperspektive zu bieten - wir zählen auf Sie!

Unser neuer Film "Projekte und Therapien"

Hier haben Sie die Möglichkeit den neuen Film "Projekte und Therapien" anzusehen!

   

Aktuelles von "Große Hilfe für kleine Helden"

Neuer Aufenthaltsraum für Angehörige und „kleine Helden“

„Große Hilfe für kleine Helden“ finanziert Eltern-Patienten-Zimmer zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität in der SLK-Kinderklinik. Weiter

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer der „kleinen Helden“,

wir haben gemeinsam den

1. Platz bei der „Quofox“-Online-Abstimmung

erreicht und erhalten nun zwei Jahre lang 1% des Umsatzes von „quofox“!

 

Vielen Dank, dass Sie uns so toll bei unserer Online-Bewerbung unterstützt haben!

Wir werden den Spendenbetrag für unsere Musiktherapie verwenden und damit den Entwicklungs- und Heilungsprozess unserer „kleinen Helden“ fördern.

Die Musiktherapeutin geht mit dem mobilen Musikwagen auf die Kinderkrebsstation und lässt die Kinder aus den zahlreichen Instrumenten ihr Lieblingsinstrument zum Musizieren wählen. Indem sie ihren Gefühlen musikalischen Ausdruck verleihen können, entwickeln sie sich seelisch weiter: Wut und Frustration finden ein Ventil, genauso wie Angst und Traurigkeit. Oft lösen sich beim gemeinsamen Musizieren „Blockaden“, die es dann therapeutisch aufzufangen gilt. So können die Kinder die Belastungen in ihren eigenen Krisensituationen besser bewältigen.

Nochmals herzlichen Dank für Ihre große Hilfe!

Beste Grüße                                               

Angelika Wolf

Geschäftsführerin Stiftung "Große Hilfe für kleine Helden"

 

 

______________________________________________________________________________________________